Wir stiften Kultur

Das Gemeinschaftsprojekt „Proexcellentia“ der Stiftung Südtiroler Sparkasse, des Unternehmerverbandes Südtirol sowie der deutschen, italienischen und ladinischen Bildungsdirektion, muss heuer ob des Umstandes der andauernden Einschränkungen im Lehr- und auch im Prüfungsbetrieb sowie der außerordentlich hohen Anzahl von Maturantinnen und Maturanten mit Höchstnote, neu ausgerichtet werden.

Aus diesen Gründen haben sich die Projektpartner darauf verständigt, den diesjährigen Wettbewerb auszusetzen und in einem überarbeiteten Format neu auszuschreiben.

Diesbezüglich wird eine Veranstaltungsform ins Auge gefasst, welche alle Maturantinnen und Maturanten mit der Höchstzahl von 100 Punkten anlässlich einer gesonderten Festveranstaltung ehrt und auszeichnet.

Im Rahmen der Veranstaltung möchte man gezielt all jenen jungen Menschen mit schulischen Höchstleistungen ein Anerkennungspräsent überreichen und darüber hinaus außerschulische Leistungen im Bereich des Sozialen, der Kultur oder des Sports mit einem zusätzlichen Sachpreis auszeichnen.

Detaillierte Informationen zum überarbeiteten Format und zur geplanten Veranstaltung folgen.

Im Zeitalter der immer komplexer werdenden Systeme und der vielschichtigsten Frage- und Problemstellungen ist es den Wettbewerbsveranstaltern ein Anliegen, mit der Initiative „Leistung belohnen und sichtbar machen“ jene zu prämieren und zu motivieren, die Dank ihrer Disziplin und ihres Leistungswillens die Voraussetzungen haben auch in Zukunft Außerordentliches zu leisten, anstehende Fragen zu beantworten, kompetent zu handeln sowie Vorbild zu sein.

Mit dem Ziel die moderne Bildungspolitik unseres Landes weiter zu ergänzen und besondere Leistungen gezielt zu fördern, zeichnet der Schülerwettbewerb jedes Jahr die 30 besten Maturanten mit einem Verrechnungsgutschein in Höhe von 1.000,- Euro aus. Bei der Auswahl der 30 leistungsfähigsten Schülerinnen und Schüler werden je 15 Maturanten aus den allgemeinbildenden Oberschulen und 15 Maturanten aus den Fachoberschulen berücksichtigt. Zur Erstellung der Rangliste wird des Weiteren nicht nur der Punktestand der staatlichen Abschlussprüfung berücksichtigt, sondern auch der Notendurchschnitt der beiden ersten Oberschuljahre, die sogenannten Schulguthaben (außerschulische Leistungen) sowie der Sprachgruppenproporz, nach dem 20 SchülerInnen der deutschen (10 aus den allgemeinbildenden Oberschulen und 10 aus den Fachoberschulen), 8 SchülerInnen der italienischen (4 aus den allgemeinbildenden und 4 aus den Fachoberschulen) und 2 SchülerInnen der ladinischen Oberschulen (1 aus den allgemeinbildenden und 1 aus den Fachoberschulen) in den Genuss der Förderung kommen.

Mit dem Wettbewerb möchten die Projektträger bewusst ein Zeichen der Anerkennung setzen, um junge hochbegabte Schüler zu motivieren und sie auf ihrem Ausbildungsweg finanziell zu unterstützen.

Stiftung Südtiroler Sparkasse | Talfergasse Nr. 18 | I-39100 Bozen | Tel +39 0471 316000 | info@stiftungsparkasse.it | Mwst.Nr: 94033520217

© geiger-webdesign.com
Wir nutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.